Online-Vergleiche auch für Gewerbeversicherung

GewerbeversicherungDie Betriebshaftpflicht gilt als eine der teuersten Versicherungen, die ein Unternehmen abschließen kann. Gleichzeitig ist sie eine der wichtigsten Absicherungen für den Fortbestand, denn wenn Haftpflichtschäden aus eigener Tasche zu zahlen sind, gerät mancher Betrieb schnell in eine wirtschaftliche Schieflage. Damit der so elementare Schutz nicht zu teuer wird, ist ein Preis-Leistungs-Vergleich angesagt, bevor man sich für einen Anbieter entscheidet. Grundsätzlich bietet sich dafür ein erfahrener Makler für Gewerbeversicherungen an, doch auch ein Online-Vergleich kann angesagt sein. Wann aber ist ein Tarifvergleich im Internet die richtige Wahl, und wann nimmt man Kontakt zu einem Makler auf?

Online vergleichen spart Zeit und Geld

Der Versicherungsvergleich soll Geld sparen, dieses Ziel gilt unabhängig davon, ob man einen Makler beauftragt oder selbst aktiv wird. Ein Tarifrechner ist die erste Wahl, wenn man schon eine rudimentäre Vorstellung hat, wie der Schutz für das Unternehmen gestaltet sein soll. Online-Rechner sind heute mit wenigen Eingaben zu bedienen. Meist ist die Branche einzugeben, auch die Anzahl der Mitarbeiter kann erforderlich sein. Ob dann noch eine Angabe zur gewünschten Versicherungssumme nötig ist, hängt von dem Tarifrechner ab. In diesem Fall hilft ein Blick auf die bisherige Police, dort sind alle wesentlichen Daten zum Versicherungsschutz erfasst. Wer also bereits eine Betriebshaftpflicht abgeschlossen hat und Preise und Leistungen vergleichen will, ist mit einem Online-Rechner gut beraten. Der Rechner ermittelt anhand weniger Eingaben die günstigsten Anbieter und garantiert einen unabhängigen Blick auf die besten Preise. Anders sieht es aus, wenn man noch keine Vorstellungen hat, wie der Versicherungsschutz gestaltet sein soll.

Der Makler als Experte für Gewerbeversicherungen

Ein Versicherungsmakler, der auf Firmenkunden spezialisiert ist, wird den Bedarf seines Kunden genau ermitteln. Dabei ist neben der Branche auch die Unternehmensgröße von Bedeutung, der Umsatz und die Lohn- und Gehaltssumme können ebenso eine Rolle spielen. Eine besondere Bedeutung kommt den Leistungen zu. Sie legen fest, für welche Schäden und unter welchen Bedingungen eine Kostenerstattung des Versicherers greift. Auch die Leistungsausschlüsse ergeben sich aus diesen Leistungen, denn sie sind dafür verantwortlich, dass der Versicherte einen Schaden aus eigener Tasche bezahlen muss. Da die Betriebshaftpflicht für erhebliche Schadenersatzforderungen aufkommen muss, wäre ein Leistungsausschluss von großer Bedeutung. Der Versicherungsmakler wird dafür sorgen, dass keine unerwünschten Einschränkungen in den Tarifbedingungen zu finden sind. Deshalb ist seine Empfehlung von nicht zu unterschätzender Wichtigkeit, wenn man erstmals einen guten und soliden Schutz für das eigene Gewerbe sucht.

Vergleichen offenbart Preisunterschiede

Unabhängig davon, ob man sich für einen Online-Rechner oder für einen Makler entscheidet, wird ein Tarifvergleich die Preisdifferenz zeigen. Diese kann immens sein. Einige der etablierten Versicherer decken neben dem Privatkundensegment auch Firmenkunden mit gewerblichen Versicherungen ab. Als Allrounder sind sie unter Umständen etwas teurer als kleine Gesellschaften, die nur auf einzelne Produkte spezialisiert sind. Der Tarifvergleich stellt also kleine und große Versicherer und Spezialisten und Allrounder mit ihren Tarifen gegenüber und ermittelt so die günstigste Absicherung. Wer auf den Preis achten will, wird dabei feststellen, dass Preisunterschiede in einer Größenordnung von mehreren 100 Euro im Jahr möglich sind. Das Sparpotenzial kann somit erheblich sein.

Autorenprofil:
Bastian Michel, ist 31 Jahre alt und verheiratet. Seit mehr als zehn Jahren berät er und seine Kollegen, Kunden in Versicherungsfragen. Kernkompetenz von Bastian ist der Schutz von Unternehmen vor Haftungsrisiken. Mehr Infos über Ihn und über die Betriebshaftpflichtversicherung finden Sie auf www.sigun.de